Diebstahl einer Gedenktafel

Unbekannte Täter haben auf dem Gelände der Gedenkstätte Isenschnibbe dem Andenken der Opfern des Naziregimes Schaden zugefügt: Der oder die Täter stahlen eine Gedenktafel, 40×50 cm groß, auf welcher die Namen polnischer Opfer des Massakers in der Feldscheune Isenschnibbe niedergeschrieben sind. Die Tafel wurde mit Gewalt aus der Wand gerissen und mitgenommen, teilte die Polizei in ihrer Pressemitteilung vom 22. Juli mit.

Neben der ideellen Schädigung beläuft sich der finanzielle Schaden auf circa 300 Euro. Bei der Aufnahme des Sachverhalts wurden Spuren gesichert, jedoch ergibt sich bislang kein konkreter Ermittlungsansatz.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wem sind in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge zwischen dem 19.07.2019, 08:00 Uhr bis 22.07.2019, 06:30 Uhr aufgefallen?

Wer Hinweise zur Diebstahlsaufklärung oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wird gebeten, sich im Revierkommissariat Gardelegen zu melden: Tel. 03907 724-0