Einladung: „Aust un‘ Vergodendeel“ – Arbeiten und Feiern wie „vor 100 Jahren“

Foto: Freilichtmuseum Diesdorf

Anstrengend und arbeitsreich war einst die Zeit der sommerlichen „Aust“, der Roggenernte. Beim anschließenden „Vergodendeel“ wurde besonders ausgelassen gefeiert. Die Heimatinteressierten aus Dähre zeigen beides, die mühsame Ernte mit Sense und früher Erntetechnik, aber auch den fröhlichen Tanz um die letzte Garbe.

Das beliebte Museumsfest im Freilichtmuseum Diesdorf kann auf Grund der aktuellen Eindämmungsverordnung am 26. Juli 2020, von 10-17 Uhr für bis zu 1000 Besucher stattfinden – allerdings mit Einschränkungen des Programms und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Gegen 10.45 fahren die historischen Traktoren vom zentralen Vierseitenhof hinaus auf den Roggenacker, wo bereits die Mäher und Binderinnen warten. Um 11 Uhr beginnt die sachkundig kommentierte Erntevorführung, die – unterbrochen von der traditionellen Vesper am Feldrand – bis ca. 15 Uhr dauert. Mit dem Abmähen der „letzten Schwatt“ endet fröhlich der Arbeitstag. Dies alles in diesem Jahr natürlich unter Beachtung des Mindestabstandes von 1,5 m.

Im Museumsdorf erwartet die Besucher wieder ein abwechslungsreiches, an die Zeitumstände angepasstes Rahmenprogramm: Auf dem Vierseitenhof spielen ab 11 Uhr die Bismarker Blasmusikanten; hier gibt es auch Fischspezialitäten und Herzhaftes vom Grill sowie kühle Getränke. Tische und Bänke auf dem Hofplatz laden zum Verweilen und Genießen ein. Auch hier sind Abstands- und Hygieneregeln zu beachten; der Verzehr ist nur an den Tischen möglich. Dies gilt auch für das Museumscafé und das historische Backhaus, die Kaffee und Kuchen servieren.

Dorflehrer Klaas verlässt seine enge Schulstube und hält um 12.30, 13.30 und 14.30 Uhr eine „Open-Air“-Unterrichtsstunde; in der Einfahrt des Querdielenhauses wird altes Handwerk vorgeführt und auch die Böttcherwerkstatt hat für kleine Gruppen geöffnet.

Als Alternative zu den leider derzeit nicht durchführbaren Mitmachaktionen bieten für Kinder und Familien eine spannende Tour durch das Freilichtmuseum mit Max und Moritz an.

Eintritt: 4,00 Euro (ermäßigt 3,00 Euro), Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.