Lindstedt: Erinnerungstafeln restauriert

Foto: v. privat / Bearbeitung: StspGA

Nach Restaurierungsarbeiten am Kriegsdenkmal in Lindstedt sind die Erinnerungstafeln mit den Namen der Gefallenen aus dem zweiten Weltkrieg jetzt wieder lesbar.

“Bei den jährlichen Kranzniederlegungen, anlässlich des Volkstrauertages, ist mir aufgefallen, das die Inschriften der beiden Tafeln doch schon stark verwittert waren, und man so manchen Namen nicht mehr entziffern konnte” berichtete Ortsbürgermeister Siegfried Jordan. Er setzte sich mit Birgit Matthies von der Kriegsgräberführsorge in Verbindung. Das Projekt wurde außerdem von der Jagdgenossenschaft Lindstedt unterstützt, teilte Jordan mit.

“Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für Ihr Engagement. Sei dieses Denkmal auch weiterhin Mahnung für die nächsten Generationen gegen Krieg und Gewalt”, erklärte der Ortsbürgermeister mit.