„…so genau wie möglich ans Original heran kommen“

Seit vier Jahren baut Denny Müller aus Gardelegen 1:18 Modelle von Autos nach. Bis zu 6 Wochen kann der Aufbau eines Autos dauern. Die Modelle erwirbt er zumeist über Ebay.

Der Überrollbügel ist nur wenige Zentimeter groß, der Duftbaum am Innenspiegel gerade mal einen halben und die Aufkleber auf den Seitentüren unterscheidet in Farbe, Form und Position nichts vom Original – außer der Größe.

Und das ist Denny Müller wichtig: die Originaltreue seiner Automobilmodelle. Seine Nachbauten „sollen so genau wie möglich ans Original heran kommen“.

Ob Autositze, Gurte oder Überrollbügel, alles wird extra angefertigt und verbaut.

Und wenn das Original eben ein Faltdach hat, muß eben auch beim Modell ein Loch ins Dach geschnitten und mittels 3D-Druck ein Faltdach angefertigt und mit ruhiger Hand eingesetzt werden. Hat das Original eine extraordinär geformte Stoßstange, Chromfelgen und silberfarbene Spezialtürgriffe, dann werden diese Besonderheiten ebenfalls im Miniaturzwilling verbaut.

Sein Faible für Autos pflegt der bekennende Autotuning-Fan schon länger. Zwar arbeitet der gelernte KfZ-Mechaniker nicht mehr in seinem Lehrberuf, aber die Leidenschaft für Autos ist geblieben – erst für die Großen und nun auch für Kleinen. Vor vier Jahren fertigte er sein erstes Modell.

Mehr in der neuen Stadtspiegelausgabe Februar/März 2021 auf den Seiten 26-27.