Sportstätten und Bäder

Foto:Symbolbild

Mit der 6. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt dürfen nach Pfingsten auch Schwimmbäder und Sportstätten wieder genutzt werden.

Die Bäder sind startklar für die Saison und freuen sich auf schönes Wetter und die Besucher, teilte Gabriela Winkelmann vom Stadtmarketing am 27.05.20 mit. Das Gesundheitsamt des Altmarkkreises Salzwedel muss nun erst Proben entnehmen. Sobald das positiv verlaufen ist, erfolgt eine offizielle Verkündung zum Start der Bäder.

Auch hier gilt vorrangig, Abstand zu halten – ob beim Betreten der Anlagen, beim Liegen, Schwimmen, Umziehen, etc. Detaillierte Regeln sind dann in den Bädern ausgehangen.

Gleiches gilt für alle Sportanlagen der Hansestadt Gardelegen. Der Sportbetrieb ist auf diesen, also auch in den Turnhallen, wieder möglich. Zu den von den Vereinen/Gruppen angemeldeten Hallenzeiten darf weiter mit Abstands- und Hygieneregelung, aber ohne Wettkampfbetrieb oder Zuschauer trainiert und gespielt werden.

Auch in den Turnhallen hängen die Hygieneregeln zur Beachtung und Einhaltung aus. Die Empfehlungen der jeweiligen Sportverbände zu den Nutzungsvoraussetzungen ( www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln ) sind zudem zu beachten.

Die Ansprechpartner in Sachen Sportstätten und Bäder bei der Hansestadt Gardelegen:
Norbert Bucklitsch / 03907 716 132 / norbert.bucklitsch@gardelegen.de
Christoph Lindecke / 03907 716 184 / christoph.lindecke@gardelegen.de